Unternehmensnachfolge

Die Nachfolge gestalten

In der Schweiz werden jährlich ca. 15’000 Unternehmensnachfolgen geregelt. Dabei gilt: Nachfolgeregelungen sind komplex, es gilt viele Fragen und unterschiedliche Fachthemen in die Lösung einzubeziehen. 

In der Weiterbildung über Unternehmensnachfolge erwerben Sie das erforderliche Know-how, gegliedert in zehn Seminare zu zehn Themen: vom Nachfolge-Management als Projekt und Prozess über die verschiedenen Fachthemen bis zu Verhandlung und Konfliktlösung und dem abschliessenden Integrationstag. All diese Seminare zur Nachfolgeplanung sind einzeln buchbar – Sie haben die Wahl.

Sie können diese Unternehmensnachfolge-Weiterbildung mit dem CAS Management der Unternehmensnachfolge abschliessen. Das CAS (Certificate of Advanced Studies) wird von der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich ausgestellt und ergibt 15 ECTS. Mehr Information hier oder mittels Anfrage bei info@iffp.ch.

… und hier geht's zu Seminaren zu Finanzen, Vorsorge und Steuern

Freitag, 28.08.2020, 04.09.2020, 25.09.2020

Zyklus zur Unternehmensnachfolge | Seminar 1:
Management der Nachfolge

Mehr Infos und Anmeldung

Die Nachfolgeregelung ist eine vielschichtige, mehrdisziplinäre und individuellkomplexe Aufgabe. Sie erfordert Fachwissen und Fingerspitzengefühl.

Dieses Seminar vermittelt die notwendigen Grundkenntnisse, wie der Prozess der Nachfolge in einem Projekt erfolgreich strukturiert, geführt, umgesetzt und überwacht wird.

Die Teilnehmenden werden in diesem Seminar zum Nachfolge-Projekt-Manager ausgebildet, der die Ganzheitlichkeit des Themas erkennt und damit in allen Phasen umzugehen weiss.

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Anmeldung bitte an info@iffp.ch. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Unternehmer/innen, GL-Mitglieder von KMU, Dienstleister mit KMU-Kundschaft (Firmenkundenberater/innen bei Banken und Versicherungen, Treuhänder, Steuerexpertinnen, Wirtschaftsprüfer, Anwältinnen und Unternehmensberater).

Handlungskompetenzen

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer

kennt die Grundlagen (Basics) des Prozess- und Projektmanagements, insbesondere:

  • Problemlösungsmethodik: Was ist bei einer Nachfolgeregelung zu berücksichtigen?
  • Prozessmanagement: Was ist ein Prozess und worauf kommt es beim Prozessmanagement an?
  • Projektmanagement: Wie wird ein Projekt erfolgreich gemanagt, worauf kommt es an?
  • Transfer: Wie ist beides mit dem Thema Nachfolge verknüpft?
  • lernt den spezifischen Managementprozess der Nachfolge, die Systematik und das Vorgehen kennen und weiss an welcher Stelle in diesem Prozess welche Schnittstellen zu Fachthemen be- rücksichtigt und geklärt werden müssen (Content)
  • lernt die Veränderungen und damit einhergehend das Change Management (Transformation) in Organisationen im Rahmen der Nachfolge kennen
  • weiss, was dies auf Unternehmens- wie auch auf individueller Ebene bedeutet
  • lernt Instrumente und Vorgehensweisen kennen, die eine erfolgreiche Nachfolgeregelung sicherstellen.
  • vertieft eigene Nachfolgefälle und lernt neue kennen, um den Erfahrungsschatz zu erweitern und zu vertiefen.
  • kann neu gewonnene Kenntnisse in der Beratung von Kunden praktisch anwenden und zu den genannten Themen nötigenfalls weitere Experten beiziehen und diese anleiten, respektive die richtigen Fragen stellen.
  • wird zu einem ganzheitlich denkenden und handelnden Nachfolge-Manager.

Inhalte

Basics:

  • Relevante Grundlagen des Prozessmanagements
  • Problemlösung im Kontext der Nachfolgeregelung
  • Relevante Grundlagen des Projektmanagements
  • Instrumente und Methoden
  • Verknüpfung und Transfer zum Thema Nachfolge
  • Fallbeispiele, konkrete Anwendungen und Übungen

Content:

  • Vorgehen und Inhalte des Nachfolgeprozesses
  • Vier Phasen: Analyse, Konzeption, Umsetzung, Controlling
  • Inhalte, Instrumente und Massnahmen in den vier Phasen
  • Schnittstellen zu Fachthemen
  • Fallbeispiele, konkrete Anwendungen und Übungen

Transformation:

  • Umsetzung der Nachfolge
  • Veränderungen in der Organisation und bei den Individuen
  • Schwierigkeiten und Widerstände in der Umsetzung
  • Controlling und Nachbetreuung
  • Weitergehende Betreuung des Kundenunternehmens nach Nachfolge
  • Fallbeispiele, konkrete Anwendungen und Übungen

Referent

 Johannes Ermatinger
Johannes Ermatinger, lic.oec. HSG, RBU Unternehmensbe- ratung, Studiengangsleiter und Dozent IfFP

Organisatorisches

Termin: 28.08., 04.09., 25.09.

Zeit: 13.30 – 21 Uhr

Ort: Pädagogische Hochschule Zürich, Europaallee, 8004 Zürich

Kosten

Seminargebühr CHF 1'950, für Rabattberechtigte CHF 1'530.

Rabattberechtigt sind Mitglieder dieser Organisationen: ASDA, FPVS, ProCare, SFBV, SIBA, SVVG, Treuhand Suisse, Willis sowie Dozierende des IfFP. Ferner bestehen Vergünstigungsvereinbarungen mit verschiedenen Firmen der Finanzbranche.

Bei Annullation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung verfällt die Seminargebühr. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Zertifizierung/Anerkennungen

Seminarbestätigung des IfFP.
Die Seminare von finanzakademie.ch sind von diesen Organisationen anerkannt für die Erfüllung von Weiterbildungsverpflichtungen:

  • SFPO-Mitglieder erhalten für den Besuch eines Seminars 4 CEC.
  • Members von Cicero erhalten 4 Credits.
  • Die Seminare sind von der SAQ (Swiss Association for Quality) anerkannt als Massnahme für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung als Bankkundenberater/in SAQ. Mehr dazu hier.
  • Die Seminare von finanzakademie.ch tragen das Gütesiegel der IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich.
  • Alle Seminare dieses Zyklus werden von Treuhand Suisse Zürich an die Weiterbildungsverpflichtung angerechnet.
Freitag, 11.09.2020, 18.09.2020, 02.10.2020

Zyklus zur Unternehmensnachfolge | Seminar 2:
Rechnungslegung / Unternehmensbewertung

Mehr Infos und Anmeldung

Unternehmensnachfolgen sind komplex und für Unternehmer und Unternehmerinnen sachlich und emotional anspruchsvoll.

Um eine Nachfolge professionell regeln zu können, bedarf es vertiefter Kenntnisse der Rechnungslegung und der Unternehmensbewertung.

Dieses Modul vermittelt das Wissen über die Schweizer Rechnungslegung (OR) und in die gängigsten Methoden der Unternehmensbewertung, angewandt auf die Regelung von Unternehmensnachfolgen.

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Anmeldung bitte an info@iffp.ch. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Unternehmer/innen, GL-Mitglieder von KMU, Dienstleister mit KMU-Kundschaft (Firmenkundenberater/innen bei Banken und Versicherungen, Treuhänder, Steuerexpertinnen, Wirtschaftsprüfer, Anwältinnen und Unternehmensberater).

Handlungskompetenzen

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer

  • kennt die Grundlagen des Rechnungswesens des Unternehmens
  • kennt die wichtigsten Methoden der Unternehmensbewertung
  • kann diese Kenntnisse praktisch anwenden und dazu nötigenfalls weitere Experten beiziehen und diese anleiten

Inhalte

Unternehmensnachfolge

  • St. Galler Nachfolgemodell
  • Nachfolgeregelungen von KMU – Schnittstelle Rechnungswesen

Rechnungslegung des Unternehmens

  • Schweizerisches Rechnungslegungsgesetz
  • Bilanz, Erfolgsrechnung, Anhang
  • Ausgewählte Themen wie Stille Reserven, Rückstellungen
  • Mittelflussrechnung (Cash Flow)
  • Ausgewählte Finanzkennzahlen

Unternehmensbewertung

  • Gegenüberstellung der Methoden Substanzwertmethode
  • Ertragswertmethoden:
    • Reine Ertragswertmethode
    • Praktikermethode
    • DCF Methode
    • EVA Methode
    • Multiplikatormethode
  • Vor und Nachteile der Methoden

Referentin

 Anette Wege
Annett Wege, Master in Commercial Law LL.M. (com.), dipl. Betriebswirtin (FH), Head Financial Accounting Operations, Bank Julius Bär, Zürich

Organisatorisches

Termin: 11.09., 18.09., 02.10.

Zeit: 13.30 – 21 Uhr

Ort: Pädagogische Hochschule Zürich, Europaallee, 8004 Zürich

Kosten

Seminargebühr CHF 1'950, für Rabattberechtigte CHF 1'530.

Rabattberechtigt sind Mitglieder dieser Organisationen: ASDA, FPVS, ProCare, SFBV, SIBA, SVVG, Treuhand Suisse, Willis sowie Dozierende des IfFP. Ferner bestehen Vergünstigungsvereinbarungen mit verschiedenen Firmen der Finanzbranche.

Bei Annullation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung verfällt die Seminargebühr. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Zertifizierung/Anerkennungen

Seminarbestätigung des IfFP.
Die Seminare von finanzakademie.ch sind von diesen Organisationen anerkannt für die Erfüllung von Weiterbildungsverpflichtungen:

  • SFPO-Mitglieder erhalten für den Besuch eines Seminars 4 CEC.
  • Members von Cicero erhalten 4 Credits.
  • Die Seminare sind von der SAQ (Swiss Association for Quality) anerkannt als Massnahme für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung als Bankkundenberater/in SAQ. Mehr dazu hier.
  • Die Seminare von finanzakademie.ch tragen das Gütesiegel der IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich.
  • Alle Seminare dieses Zyklus werden von Treuhand Suisse Zürich an die Weiterbildungsverpflichtung angerechnet.
Freitag, 09.10.2020, 16.10.2020

Zyklus zur Unternehmensnachfolge | Seminar 3:
Recht

Mehr Infos und Anmeldung

Die Beratung von Personen mit Aufgabenstellungen im Bereich der Unternehmensnachfolge bedingt erweiterte Kenntnisse im Bereich des Gesellschaftsrechts und weiterer Gebiete, insbesondere zu Themen wie Aktienkaufvertrag, Aktionärbindungsvertrag, Asset Deal und Vermögensübertragung.

Dieses Modul vermittelt die betreffenden Grundkenntnisse.

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Anmeldung bitte an info@iffp.ch. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Unternehmer/innen, GL-Mitglieder von KMU, Dienstleister mit KMU-Kundschaft (Firmenkundenberater/innen bei Banken und Versicherungen, Treuhänder, Steuerexpertinnen, Wirtschaftsprüfer, Anwältinnen und Unternehmensberater).

Handlungskompetenzen

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer

  • kennt die wichtigsten Grundlagen in den Bereichen:
    • Gesellschaftsrecht
    • Aktienkauf
    • Aktionärbindungsvertrag
    • Asset Deal
    • Vermögensübertragung nach Fusionsgesetz (FusG)
  • kann diese Kenntnisse praktisch anwenden und zu den genannten Themen nötigenfalls weitere Experten beiziehen und diese anleiten

Inhalte

Gesellschaftsrecht / Refresher bezüglich:

  • gesellschaftsrechtliche Grundbegriffe
  • einfache Gesellschaft
  • Kollektivgesellschaft
  • Aktiengesellschaft
  • GmbH

Aktienkaufvertrag:

  • Merkmale
  • wesentlicher Inhalt

Aktionärbindungsvertrag:

  • Bedeutung
  • wesentlicher Inhalt

Asset Deal:

  • Konzept
  • wesentlicher Inhalt
  • Vermögensübertragung nach Fusionsgesetz (FusG)
  • Merkmale
  • Vorgehensweise

Referenten

Gedon Fiona neu
Fiona Gedon, Rechtsanwaltspatent 2016, Notariatspatent 2019, Rechtsanwältin und Notarin, Voser Rechtsanwälte, Baden

J Huber
Joachim Huber, lic. iur. HSG, Rechtsanwalt, Rechtsanwalt, Voser Rechtsanwälte, Baden

Organisatorisches

Termin: 09.10., 16.10.

Zeit: 13.30 – 21 Uhr

Ort: Pädagogische Hochschule Zürich, Europaallee, 8004 Zürich

Kosten

Seminargebühr CHF 1'300, für Rabattberechtigte CHF 1'020.

Rabattberechtigt sind Mitglieder dieser Organisationen: ASDA, FPVS, ProCare, SFBV, SIBA, SVVG, Treuhand Suisse, Willis sowie Dozierende des IfFP. Ferner bestehen Vergünstigungsvereinbarungen mit verschiedenen Firmen der Finanzbranche.

Bei Annullation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung verfällt die Seminargebühr. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Zertifizierung/Anerkennungen

Seminarbestätigung des IfFP.
Die Seminare von finanzakademie.ch sind von diesen Organisationen anerkannt für die Erfüllung von Weiterbildungsverpflichtungen:

  • SFPO-Mitglieder erhalten für den Besuch eines Seminars 4 CEC.
  • Members von Cicero erhalten 4 Credits.
  • Die Seminare sind von der SAQ (Swiss Association for Quality) anerkannt als Massnahme für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung als Bankkundenberater/in SAQ. Mehr dazu hier.
  • Die Seminare von finanzakademie.ch tragen das Gütesiegel der IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich.
  • Alle Seminare dieses Zyklus werden von Treuhand Suisse Zürich an die Weiterbildungsverpflichtung angerechnet.
Freitag, 08.01.2021, 15.01.2021, 29.01.2021

Zyklus zur Unternehmensnachfolge | Seminar 4:
Steuern

Mehr Infos und Anmeldung

Die Varianten der Unternehmensnachfolge sind zahlreich und komplex. Einer der massgebenden Aspekte sind die Steuerfolgen, da ein Unternehmer bei der Übertragung des Unternehmens keine unliebsame finanzielle Belastung tragen möchte. Hierbei treffen unterschiedliche Interessen des Übertragers und des Übernehmers des Unternehmens aufeinander.

Dieses Modul vermittelt die Steuerfolgen der typischen Varianten der Unternehmensnachfolge und zeigt aufgrund von Praxisfällen mögliche Lösungsansätze, um unerwartete Steuerfolgen zu vermeiden oder zu minimieren.

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Anmeldung bitte an info@iffp.ch. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Unternehmer/innen, GL-Mitglieder von KMU, Dienstleister mit KMU-Kundschaft (Firmenkundenberater/innen bei Banken und Versicherungen, Treuhänder, Steuerexpertinnen, Wirtschaftsprüfer, Anwältinnen und Unternehmensberater).

Handlungskompetenzen

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer

  • kennt die wichtigsten Steuerfolgen im Rahmen der Unternehmensnachfolgevarianten:
    • Erbschaft, Erbvorbezug, Schenkung
    • Liquidation einer Personengesellschaft / Kapitalgesellschaft
    • Umwandlung einer Personengesellschaft in eine Kapitalgesellschaft und Veräusserung der Anteile nach 5 Jahren
    • Übertragung einer Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft („Share Deal“) inkl. wirtschaftliche Handänderung bei Immobiliengesellschaften
    • Übertragung eines Unternehmens mittels „Asset Deal“
  • kennt die steuerlichen Risiken hinsichtlich des Übernahmeobjektes und die Massnahmen zur Vermeidung der Risiken
  • kann die Gestaltungsmöglichkeiten des Erwerbers aufzeigen
  • kann diese Kenntnisse praktisch anwenden und zu den genannten Themen nötigenfalls weitere Experten beiziehen und diese anleiten

Inhalte


Einkommens- und Vermögenssteuern:

  • Besteuerung von Lohnbestandteilen
  • Besteuerung von selbständig Erwerbenden sowie Liquidation des Unternehmens
  • Dividendenbesteuerung, Besteuerung Kapitalgewinn
  • Steuerfreier Kapitalgewinn vs. Dividendenbesteuerung

Erbschafts- und Schenkungssteuern:

  • Erbvorbezüge, Schenkungen
  • Immobilien im Erbfall
  • Personen- und Kapitalunternehmen im Erbfall

Gewinnsteuer:

  • Dividendenbesteuerung
  • Besteuerung des Kapitalgewinns

Verrechnungssteuer:

  • Dividendenbesteuerung
  • Steuerfolgen bei der Liquidation einer Kapitalgesellschaft

Grundstückgewinnsteuer:

  • Grundstücke des Privat- und des Geschäfts- vermögens
  • Zivilrechtliche und wirtschaftliche Handänderungen

Referentin

Tormen Tamara
Tamara Tormen,
Betriebsöko- nomin HWV, eidg. dipl. Steuer- expertin, eCare AG, Cham

Organisatorisches

Termin: 08.01., 15.01., 29.01.

Zeit: 13.30 – 21 Uhr

Ort: Pädagogische Hochschule Zürich, Europaallee, 8004 Zürich

Kosten

Seminargebühr CHF 1'950, für Rabattberechtigte CHF 1'530.

Rabattberechtigt sind Mitglieder dieser Organisationen: ASDA, FPVS, ProCare, SFBV, SIBA, SVVG, Treuhand Suisse, Willis sowie Dozierende des IfFP. Ferner bestehen Vergünstigungsvereinbarungen mit verschiedenen Firmen der Finanzbranche.

Bei Annullation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung verfällt die Seminargebühr. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Zertifizierung/Anerkennungen

Seminarbestätigung des IfFP.
Die Seminare von finanzakademie.ch sind von diesen Organisationen anerkannt für die Erfüllung von Weiterbildungsverpflichtungen:

  • SFPO-Mitglieder erhalten für den Besuch eines Seminars 4 CEC.
  • Members von Cicero erhalten 4 Credits.
  • Die Seminare sind von der SAQ (Swiss Association for Quality) anerkannt als Massnahme für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung als Bankkundenberater/in SAQ. Mehr dazu hier.
  • Die Seminare von finanzakademie.ch tragen das Gütesiegel der IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich.
  • Alle Seminare dieses Zyklus werden von Treuhand Suisse Zürich an die Weiterbildungsverpflichtung angerechnet.
Freitag, 13.11.2020

Zyklus zur Unternehmensnachfolge | Seminar 5:
Finanzierung

Mehr Infos und Anmeldung

Bei manchen Unternehmensnachfolgen entpuppt sich der Mangel an Geld bzw. die Finanzierung als grösste Hürde. Die perfekte Nachfolgelösung hilft nichts, wenn die Mittel zu deren Realisierung fehlen. Zu beachten sind die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, aber auch Fallstricke beim Massschneidern einer Lösung.

In diesem Modul werden die Gestaltungsmöglichkeiten und die Vorgehensweisen der Finanzierung anhand praktischer Fälle aufgezeigt.

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Anmeldung bitte an info@iffp.ch. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Unternehmer/innen, GL-Mitglieder von KMU, Dienstleister mit KMU-Kundschaft (Firmenkundenberater/innen bei Banken und Versicherungen, Treuhänder, Steuerexpertinnen, Wirtschaftsprüfer, Anwältinnen und Unternehmensberater).

Handlungskompetenzen

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer

  • kennt die Bankensicht in der Kreditprüfung
  • kennt die Strukturierungsmerkmale von Cash-Flow-basierten Finanzierungen
  • kann diese Kenntnisse praktisch anwenden und zu den genannten Themen nötigenfalls weitere Experten beiziehen und diese anleiten

Inhalte

  • Materielle Grundlagen (Bilanzanalyse usw.)
  • Finanzierungsstruktur
  • Finanzierungsparameter, Pricing, Covenants
  • Branchenstrukturanalyse
  • Rechtliche Aspekte
  • Closing-Prozedere
  • Praxisbeispiele

Referenten

DAniele Ruggeri
Daniele Ruggeri
, MAS in Cor- porate Finance, Betriebsökonom FH, KMU Unternehmensnach- folge, Zürcher Kantonalbank, Zürich

Philippe Keller
Philippe Keller, CAS FH Unter- nehmensnachfolge, Betriebsöko- nom FH, Mandatsleiter KMU Un- ternehmensnachfolge, Zürcher Kantonalbank

Organisatorisches

Termin: 13.11.

Zeit: 13.30 – 21 Uhr

Ort: Pädagogische Hochschule Zürich, Europaallee, 8004 Zürich

Kosten

Seminargebühr CHF 650, für Rabattberechtigte CHF 510.

Rabattberechtigt sind Mitglieder dieser Organisationen: ASDA, FPVS, ProCare, SFBV, SIBA, SVVG, Treuhand Suisse, Willis sowie Dozierende des IfFP. Ferner bestehen Vergünstigungsvereinbarungen mit verschiedenen Firmen der Finanzbranche.

Bei Annullation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung verfällt die Seminargebühr. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Zertifizierung/Anerkennungen

Seminarbestätigung des IfFP.
Die Seminare von finanzakademie.ch sind von diesen Organisationen anerkannt für die Erfüllung von Weiterbildungsverpflichtungen:

  • SFPO-Mitglieder erhalten für den Besuch eines Seminars 4 CEC.
  • Members von Cicero erhalten 4 Credits.
  • Die Seminare sind von der SAQ (Swiss Association for Quality) anerkannt als Massnahme für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung als Bankkundenberater/in SAQ. Mehr dazu hier.
  • Die Seminare von finanzakademie.ch tragen das Gütesiegel der IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich.
  • Alle Seminare dieses Zyklus werden von Treuhand Suisse Zürich an die Weiterbildungsverpflichtung angerechnet.
Freitag, 20.11.2020

Zyklus zur Unternehmensnachfolge | Seminar 6:
Unternehmenstransaktionen

Mehr Infos und Anmeldung

Das zentrale Bindeglied zwischen «alt» und «neu» bei der Nachfolge sind die Unternehmenstransaktionen. Transaktionen können unterschiedlich gestaltet werden, je nach konkreter Situation überwiegen die einen oder anderen Vor- und Nachteile. In diesem Modul werden die Gestaltungsmöglichkeiten und die Vorgehensweisen bei Transaktionen anhand praktischer Fälle aufgezeigt.

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Anmeldung bitte an info@iffp.ch. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Unternehmer/innen, GL-Mitglieder von KMU, Dienstleister mit KMU-Kundschaft (Firmenkundenberater/innen bei Banken und Versicherungen, Treuhänder, Steuerexpertinnen, Wirtschaftsprüfer, Anwältinnen und Unternehmensberater).

Handlungskompetenzen

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer

  • kennt die verschiedenen Formen des Nachfolge- bzw. Transaktionsprozesses und deren
    Vor- und Nachteile
  • kennt die Schritte einer Unternehmenstransaktion
  • kennt die wichtigsten Fallstricke von Unternehmenstransaktionen
  • kann situationsbezogen Transaktionskonzepte ausarbeiten und damit die Wahrscheinlichkeit für einen erfolgreichen Transaktionsabschluss erhöhen
  • kann diese Kenntnisse praktisch anwenden und zu den genannten Themen nötigenfalls weitere Experten beiziehen und diese anleiten

Inhalte

  • Transaktionsformen aus Sicht Verkäufer und Käufer (MBO, MBI, Verkauf an strategische Käufer oder Private Equity/Finanzinvestoren)
  • Transaktionsprozesse (bilateraler Prozess vs. Auktion)
  • Transaktionsschritte im Detail – Fallstricke
  • Praxisbeispiele

Referenten

Marco Tremonte
Marco Tremonte
, Dr., Director, Corporate Finance / M&A, PwC, Zürich



Organisatorisches

Termin: 20.11.

Zeit: 13.30 – 21 Uhr

Ort: Pädagogische Hochschule Zürich, Europaallee, 8004 Zürich

Kosten

Seminargebühr CHF 650, für Rabattberechtigte CHF 510.

Rabattberechtigt sind Mitglieder dieser Organisationen: ASDA, FPVS, ProCare, SFBV, SIBA, SVVG, Treuhand Suisse, Willis sowie Dozierende des IfFP. Ferner bestehen Vergünstigungsvereinbarungen mit verschiedenen Firmen der Finanzbranche.

Bei Annullation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung verfällt die Seminargebühr. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Zertifizierung/Anerkennungen

Seminarbestätigung des IfFP.
Die Seminare von finanzakademie.ch sind von diesen Organisationen anerkannt für die Erfüllung von Weiterbildungsverpflichtungen:

  • SFPO-Mitglieder erhalten für den Besuch eines Seminars 4 CEC.
  • Members von Cicero erhalten 4 Credits.
  • Die Seminare sind von der SAQ (Swiss Association for Quality) anerkannt als Massnahme für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung als Bankkundenberater/in SAQ. Mehr dazu hier.
  • Die Seminare von finanzakademie.ch tragen das Gütesiegel der IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich.
  • Alle Seminare dieses Zyklus werden von Treuhand Suisse Zürich an die Weiterbildungsverpflichtung angerechnet.
Freitag, 27.11.2020

Zyklus zur Unternehmensnachfolge | Seminar 7:
Vorsorge

Mehr Infos und Anmeldung

Die Vorsorge dient nicht nur zur finanziellen Absicherung im Alter. Sie bietet auch mächtige Instrumente bei der Nachfolgeplanung, namentlich auch in rechtlicher und steuerlicher Hinsicht. Im Zentrum stehen die Gestaltungsmöglichkeiten der überobligatorischen Vorsorge und der «grossen» Säule 3a.

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Anmeldung bitte an info@iffp.ch. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Unternehmer/innen, GL-Mitglieder von KMU, Dienstleister mit KMU-Kundschaft (Firmenkundenberater/innen bei Banken und Versicherungen, Treuhänder, Steuerexpertinnen, Wirtschaftsprüfer, Anwältinnen und Unternehmensberater).

Handlungskompetenzen

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer

  • kann wichtige Gestaltungsmöglichkeiten von Vorsorgelösungen zweckmässig und bedarfsgerecht anwenden, unter Berücksichtigung der Möglichkeiten und Grenzen (inkl. wichtiger Bundesgerichtsentscheide)
  • kann wichtige Gestaltungsmöglichkeiten von Vorsorgelösungen anhand quantitativer (mittels situationsspezifischer Berechnungen) sowie qualitativer Kriterien werten bzw. beurteilen
  • kann diese Kenntnisse praktisch anwenden und zu den genannten Themen nötigenfalls weitere Experten beiziehen und diese anleiten

Inhalte

  • Handlungsbedarf für Unternehmer in der überobligatorischen Vorsorge
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen/Grundsätze für die überobligatorische Vorsorge
  • Lösungsansätze für überobligatorische Altersvorsorge (Anpassung versicherter Lohn, Sparbeiträge, Wahlpläne, etc.)
  • Auswirkungen von Optimierungsmöglichkeiten auf den Versicherten/die Unternehmung (inkl. Berechnungsbeispiele)
  • Pensionskasseneinkäufe (Schaffung Einkaufspotential, Rentabilitätsberechnungen, Chancen und Risiken)
  • «Grosse» Säule 3a vs. Pensionskasse
  • Mögliche Regelungen und Grenzen bezogen aufs Alter und auf die Pensionierung

Referent

Samuel Rohrbach
Samuel
Rohrbach, MAS in Financial Consulting, CFP, Betriebsökonom FH, Raiffeisenbank Steffisburg, Steffisburg

Organisatorisches

Termin: 27.11.

Zeit: 13.30 – 21 Uhr

Ort: Pädagogische Hochschule Zürich, Europaallee, 8004 Zürich

Kosten

Seminargebühr CHF 650, für Rabattberechtigte CHF 510.

Rabattberechtigt sind Mitglieder dieser Organisationen: ASDA, FPVS, ProCare, SFBV, SIBA, SVVG, Treuhand Suisse, Willis sowie Dozierende des IfFP. Ferner bestehen Vergünstigungsvereinbarungen mit verschiedenen Firmen der Finanzbranche.

Bei Annullation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung verfällt die Seminargebühr. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Zertifizierung/Anerkennungen

Seminarbestätigung des IfFP.
Die Seminare von finanzakademie.ch sind von diesen Organisationen anerkannt für die Erfüllung von Weiterbildungsverpflichtungen:

  • SFPO-Mitglieder erhalten für den Besuch eines Seminars 4 CEC.
  • Members von Cicero erhalten 4 Credits.
  • Die Seminare sind von der SAQ (Swiss Association for Quality) anerkannt als Massnahme für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung als Bankkundenberater/in SAQ. Mehr dazu hier.
  • Die Seminare von finanzakademie.ch tragen das Gütesiegel der IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich.
  • Alle Seminare dieses Zyklus werden von Treuhand Suisse Zürich an die Weiterbildungsverpflichtung angerechnet.
Freitag, 11.12.2020

Zyklus zur Unternehmensnachfolge | Seminar 8:
Private Finanzplanung

Mehr Infos und Anmeldung

In keiner anderen Phase im Lebenszyklus der Unternehmerin und des Unternehmers treten die Schnittstellen zwischen geschäftlichen und privaten Finanzen so klar zutage wie bei der Unternehmensnachfolge. Es geht um die Entflechtung der beiden Finanzsphären im Hinblick auf das Ausscheiden des Patrons als Eigentümer und Geschäftsführer und um die finanzielle Absicherung des Lebensstandards für den Rest des Lebens.

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Anmeldung bitte an info@iffp.ch. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Unternehmer/innen, GL-Mitglieder von KMU, Dienstleister mit KMU-Kundschaft (Firmenkundenberater/innen bei Banken und Versicherungen, Treuhänder, Steuerexpertinnen, Wirtschaftsprüfer, Anwältinnen und Unternehmensberater).

Handlungskompetenzen

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer

  • kann den Handlungsbedarf für Unternehmerim Bereich der privaten und die Zusammenhänge zwischen der Unternehmensnachfolge und der Altersvorsorge aufzeigen
  • kennt die Grundprinzipien der privaten Finanzplanung und den Einfluss aktueller Geschehnisse auf diese Planung
  • kennt die Grundzüge einer einfachen Unternehmensbewertung und deren Problematik
  • kennt die Möglichkeiten und Grenzen einer Bezugsstrategie für Unternehmer sowie die sich
    daraus ergebenden steuerrechtlichen Aspekte
  • erkennt die steuer-, vorsorge- und güter- und erbrechtlichen Aspekte diverser finanzplanerscher Massnahmen
  • versteht einen Finanzplanungsbericht für Unternehmer und kann diesen interpretieren
  • kann diese Kenntnisse praktisch anwenden und zu den genannten Themen nötigenfalls weitere Experten beiziehen und diese anleiten

Inhalte

  • Grundprinzipien der privaten Finanzplanung für KMU Unternehmer. Planerische Knacknüsse bei der Planung der Einkommen, den Ausgaben und dem Vermögen.
  • Bewertung einer KMU: bereinigte Bilanz und Erfolgsrechnung, berechneter fairer Verkaufswert
  • Finanzierung des Verkaufs der Unternehmung
  • Erstellen einer Bezugsstrategie für Unternehmer unter Einbezug von Löhnen, der 2. Säule, Dividenden und anderen Quellen und unter Beachtung diverser steuerrechtlicher Stolpersteine
  • Diverse finanzplanerische Massnahmen und deren steuer- und vorsorgerechtliche Konsequenzen.
  • Güter- und erbrechtliche Vorkehrungen für Unternehmer
  • Erstellung einer Pensionsplanung für Unternehmer

Referent

U Buechler kl
Urs Büchler, eidg. dipl. Finanzplanungsexperte, Fachleiter IfFP Institut für Finanzplanung, Zürich, sowie Geschäftsführer Dörig & Partner, Aarau

Organisatorisches

Termin: 11.12.

Zeit: 13.30 – 21 Uhr

Ort: Pädagogische Hochschule Zürich, Europaallee, 8004 Zürich

Kosten

Seminargebühr CHF 650, für Rabattberechtigte CHF 510.

Rabattberechtigt sind Mitglieder dieser Organisationen: ASDA, FPVS, ProCare, SFBV, SIBA, SVVG, Treuhand Suisse, Willis sowie Dozierende des IfFP. Ferner bestehen Vergünstigungsvereinbarungen mit verschiedenen Firmen der Finanzbranche.

Bei Annullation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung verfällt die Seminargebühr. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Zertifizierung/Anerkennungen

Seminarbestätigung des IfFP.
Die Seminare von finanzakademie.ch sind von diesen Organisationen anerkannt für die Erfüllung von Weiterbildungsverpflichtungen:

  • SFPO-Mitglieder erhalten für den Besuch eines Seminars 4 CEC.
  • Members von Cicero erhalten 4 Credits.
  • Die Seminare sind von der SAQ (Swiss Association for Quality) anerkannt als Massnahme für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung als Bankkundenberater/in SAQ. Mehr dazu hier.
  • Die Seminare von finanzakademie.ch tragen das Gütesiegel der IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich.
  • Alle Seminare dieses Zyklus werden von Treuhand Suisse Zürich an die Weiterbildungsverpflichtung angerechnet.
Freitag, 04.12.2020

Zyklus zur Unternehmensnachfolge | Seminar 9:
Verhandlung und Konfliktlösung

Mehr Infos und Anmeldung

In der Unternehmensnachfolge finden sich oftmals Konflikte, die eine Sachlösung schwierig machen. Der Kurstag zeigt auf, worauf es ankommt und welche Instrumente für die Konfliktlösung zur Verfügung stehen, damit Menschen lösungsorientiert unterstützt werden können.

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Anmeldung bitte an info@iffp.ch. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Unternehmer/innen, GL-Mitglieder von KMU, Dienstleister mit KMU-Kundschaft (Firmenkundenberater/innen bei Banken und Versicherungen, Treuhänder, Steuerexpertinnen, Wirtschaftsprüfer, Anwältinnen und Unternehmensberater).

Handlungskompetenzen

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer

  • kennt die Entstehung von Konflikten und die Optionen der Konfliktlösung
  • kennt das Konzept und die Methoden der Mediation
  • kann die erworbenen Kenntnisse in Verhandlungs- und Konfliktsituationen praktisch anwenden

Inhalte

  • Charakteristik von Konflikten und zwischenmenschlicher Interaktion
  • Verhandlungs- und Kommunikationstechniken
  • Grundelemente der Konfliktlösung mit Mediation
  • Menschen in Konfliktsituationen effektiv unterstützen

Referent

Andi Ullrich
Andreas Ulrich
, eidg. dipl. Fi- nanzplanungsexperte, Leiter Fi- nanzplanung und Vorsorge, Bank Linth LLB, Uznach

Kosten

Seminargebühr CHF 650, für Rabattberechtigte CHF 510.

Rabattberechtigt sind Mitglieder dieser Organisationen: ASDA, FPVS, ProCare, SFBV, SIBA, SVVG, Treuhand Suisse, Willis sowie Dozierende des IfFP. Ferner bestehen Vergünstigungsvereinbarungen mit verschiedenen Firmen der Finanzbranche.

Bei Annullation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung verfällt die Seminargebühr. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Zertifizierung/Anerkennungen

Seminarbestätigung des IfFP.
Die Seminare von finanzakademie.ch sind von diesen Organisationen anerkannt für die Erfüllung von Weiterbildungsverpflichtungen:

  • SFPO-Mitglieder erhalten für den Besuch eines Seminars 4 CEC.
  • Members von Cicero erhalten 4 Credits.
  • Die Seminare sind von der SAQ (Swiss Association for Quality) anerkannt als Massnahme für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung als Bankkundenberater/in SAQ. Mehr dazu hier.
  • Die Seminare von finanzakademie.ch tragen das Gütesiegel der IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich.
  • Alle Seminare dieses Zyklus werden von Treuhand Suisse Zürich an die Weiterbildungsverpflichtung angerechnet.
Freitag, 18.12.2020

Zyklus zur Unternehmensnachfolge | Seminar 10:
Abschlusstag: Integrierte KMU-Nachfolgeberatung

Mehr Infos und Anmeldung

Im Zentrum des Seminarzyklus Management der Unternehmensnachfolge stehen das Projekt- und Prozessmanagement sowie konkrete Praxisbeispiele. Ein pragmatischer, umsetzungsorientierter Lehrstil soll den Transfer des Gelernten in den Alltag der Teilnehmenden sicherstellen.

Um diesen Transfer zu erleichtern, führen wir am Ende des Unterrichts einen «Integrations-Tag» durch, bei welchem sämtliche behandelten Fach- und Projektthemen zu einem Ganzen integriert werden. Damit wollen wir eine ganzheitliche Betrachtungsweise des Themas Unternehmensnachfolgen fördern und die Ausbildung der Teilnehmenden zum Nachfolgemanager komplettieren.

Wählen Sie den bevorzugten Ort:

Probelektion

Unsere Info-Anlässe sind gekoppelt mit einer Probelektion: Eine Dozentin oder ein Dozent gibt eine Lektion zu ca. 45 Minuten. Damit erhalten Sie einen 1:1-Einblick in den Studienalltag und können den Wert der Weiterbildung noch besser abschätzen. Zusatzvorteil: Sie nehmen auch gleich etwas Nützliches mit für die Regelung Ihrer eigenen Finanzen: Vorsorge, Vermögen, Finanzierung, Steuern, …

Für den Besuch der Probelektion erhalten Sie 1 Cicero-Credit. Voraussetzung: Sie sind aktives Cicero-Member. Anmeldung bitte an info@iffp.ch. Die Teilnahme ist unentgeltlich.

Falls Sie an den ausgeschriebenen Terminen verhindert sind, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Studiengespräch zur Verfügung.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Unternehmer/innen, GL-Mitglieder von KMU, Dienstleister mit KMU-Kundschaft (Firmenkundenberater/innen bei Banken und Versicherungen, Treuhänder, Steuerexpertinnen, Wirtschaftsprüfer, Anwältinnen und Unternehmensberater).

Handlungskompetenzen

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer

  • kann mit diesem Integrationstag die Brücke zwischen der Theorie und der praktischen Anwendung schlagen.
  • kann im Rahmen konkreter Praxisbeispiele das im gesamten Unterricht Gelernte anwenden, vertiefen und daraus Anwendungskompetenzen für ihre/seine Arbeit als beratende Person («Nachfolgemanager») gewinnen.

Inhalte

Ablauf des Integrationstages

  • Ausgangslage / Problemstellung
  • Soziogramm
  • Familiencharta / Familienverfassung
  • Projekt-/Prozessmanagement
  • Themenfelder / Fach-Problemstellungen
  • Lösungserarbeitung in Kleingruppen (Teams zu 2 bis 3 Personen)
  • Präsentation / Bewertung – Fazit / «Lessons Learned»

Nach Möglichkeit findet die Integration bei einem Unternehmen vor Ort statt, welches als Praxisbeispiel bearbeitet und besprochen wird. Die Lösungen werden dem Unternehmer(-team) präsentiert und von diesem sowie den Dozierenden gemeinsam bewertet

Referenten

Johannes Ermatinger
Johannes Ermatinger, lic.oec. HSG, RBU Unternehmensbe- ratung, Studiengangsleiter und Dozent IfFP

Andi Ullrich
Andreas Ulrich, eidg. dipl. Fi- nanzplanungsexperte, Leiter Fi- nanzplanung und Vorsorge, Bank Linth LLB, Uznach

Kosten

Seminargebühr CHF 650, für Rabattberechtigte CHF 510.

Rabattberechtigt sind Mitglieder dieser Organisationen: ASDA, FPVS, ProCare, SFBV, SIBA, SVVG, Treuhand Suisse, Willis sowie Dozierende des IfFP. Ferner bestehen Vergünstigungsvereinbarungen mit verschiedenen Firmen der Finanzbranche.

Bei Annullation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung verfällt die Seminargebühr. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

Zertifizierung/Anerkennungen

Seminarbestätigung des IfFP.
Die Seminare von finanzakademie.ch sind von diesen Organisationen anerkannt für die Erfüllung von Weiterbildungsverpflichtungen:

  • SFPO-Mitglieder erhalten für den Besuch eines Seminars 4 CEC.
  • Members von Cicero erhalten 4 Credits.
  • Die Seminare sind von der SAQ (Swiss Association for Quality) anerkannt als Massnahme für die Aufrechterhaltung der Zertifizierung als Bankkundenberater/in SAQ. Mehr dazu hier.
  • Die Seminare von finanzakademie.ch tragen das Gütesiegel der IAF Interessengemeinschaft Ausbildung im Finanzbereich.
  • Alle Seminare dieses Zyklus werden von Treuhand Suisse Zürich an die Weiterbildungsverpflichtung angerechnet.